Vorreiter in der Umweltwirtschaft

Nordrhein-Westfalen hat sich zum Ziel gesetzt, die Vorreiterrolle der NRW-Unternehmen als bundesweit größter Anbieter von Produkten und Dienstleistungen der Umweltwirtschaft zu festigen und auszubauen. Zeitgleich soll Nordrhein-Westfalen zu einem international führenden Standort der Umweltwirtschaft ausgebaut werden.

Die Umweltwirtschaft umfasst alle Unternehmen, die umweltschützende bzw. umweltfreundliche und ressourceneffiziente Produkte und Dienstleistungen anbieten. Die thematischen Schwerpunkte erstrecken sich von der nachhaltigen Land- und Forstwirtschaft über klassische Bereiche wie Abwasser- und Abfallentsorgung sowie Minderungs- und Schutztechnologien bis zu erneuerbaren Energien, Speichertechnologien und intelligenten Energiesystemen.

Tag für Tag entwickeln die nordrhein-westfälischen Unternehmen dieser breit aufgestellten Querschnittsbranche innovative Alternativen zu bestehenden Produkten, Verfahren und Dienstleistungen und verbessern damit kontinuierlich die Klima-, Ressourcen- und Umweltbilanz. Der Ausblick auf neue Märkte für umweltorientierte Produkte und Dienstleistungen sichert die Zukunft der Betriebe.

Für den Industriestandort Nordrhein-Westfalen bietet die heimische Umweltwirtschaft eine in jeder Hinsicht gute Perspektive. Als erstes Bundesland hat Nordrhein-Westfalen ihr enormes Potential erkannt und die Querschnittsbranche als eigenständige ökonomische Größe fokussiert.

Mit rund 468.000 Erwerbstätigen im Jahr 2019 ist Nordrhein-Westfalen nach wie vor bundesweit der größte Anbieter von Produkten und Dienstleistungen der Umweltwirtschaft. Jeder zwanzigste Erwerbstätige im Bundesland arbeitet in diesem Bereich. Gegenüber dem Jahr 2010 ist die Anzahl der Beschäftigten in der Umweltwirtschaft um 1,4% pro Jahr gewachsen, das entspricht rund 52.800 neuen Erwerbstätigen.

Weitere Informationen zur Green Economy in Nordrhein-Westfalen finden Sie hier.

 

Umweltwirtschaftsbericht

Ein Kernelement der Umweltwirtschaftsstrategie ist der Umweltwirtschaftsbericht. Dieser wurde erstmalig 2015 veröffentlicht und soll in den kommenden Jahren die Umsetzung der Strategie mit der kontinuierlichen Erfassung von Marktentwicklungen begleiten. Auf dieser Grundlage wurden Handlungsempfehlungen abgeleitet, die den strategischen Rahmen für die anschließende intensive Diskussion über künftige Maßnahmen und Schritte zur Nutzung der Potenziale der Umweltwirtschaft in ihren Teilmärkten und den Regionen Nordrhein-Westfalens liefern. Den aktuellen Umweltwirtschaftsbericht zum Download finden Sie hier.

Statusbericht Umweltwirtschaft

Mit dem Statusbericht Umweltwirtschaft zieht die Landesregierung Zwischenbilanz über die bisherigen Maßnahmen der Umweltwirtschaftsstrategie und zeigt Perspektiven für die Weiterentwicklung auf. Zu den Instrumenten zur Stärkung der Umweltwirtschaft zählen stark nachgefragte Förderwettbewerbe, neue Auslobungen für kleine und mittelständische Unternehmen wie der Umweltwirtschaftspreis.NRW von Umweltministerium und NRW.BANK sowie vielfältige Vernetzungs- und Informationsangebote. Den aktuellen Statusbericht Umweltwirtschaft zum Download finden Sie hier.