Veranstaltungen Messebeteiligungen

Hannover Messe 2024: "ENERGIZING A SUSTAINABLE INDUSTRY"

Unter dem Leitthema "ENERGIZING A SUSTAINABLE INDUSTRY" findet die Hannover Messe vom 22. bis 26. April 2024 statt. Unternehmen aus dem Maschinenbau, der Elektro- und Digitalindustrie sowie der Energiewirtschaft stellen ihre Lösungen für ein leistungsstarke und nachhaltige Industrie vor. Hochtechnologie und innovative Lösungen zur Bewältigung der globalen industriellen Herausforderungen werden im Fokus der Hannover Messe 2024 stehen. Innovationen der Umweltwirtschaft dürfen auf der Weltleitmesse der Industrie nicht fehlen.

Gemeinschaftsstand des Kompetenznetzwerks Umweltwirtschaft.NRW

Auch im Jahr 2024 sind wir, das Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft NRW (KNUW), im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen auf der Hannover Messe vertreten. Als Maßnahme zur Gründungsförderung im Rahmen der Umweltwirtschaftsstrategie der Landesregierung ist das KNUW mit bis zu zehn Green Tech Start-ups mit einem eigenen Gemeinschaftsstand in der Start-up Area in Halle 2, Stand C30 vertreten. Unser Ziel ist es, grünen Gründungen aus NRW eine Plattform zu geben, sich auf der Weltleitmesse der Industrie zu präsentieren und neue Partner*innen, passende Innovationen oder Geschäftskontakte zu finden. 

Übersicht der Ausstellenden beim KNUW-Gemeinschaftsstand auf der Hannover Messe 2024

Geschäftskonzept:

Apollo Green Solutions wurde im Jahr 2022 gegründet und hat derzeit Standorte in Köln und Athen. Der Fokus liegt auf der Entwicklung, Umsetzung und dem Betrieb nachhaltiger Energielösungen. Zusammen mit ihrem Netzwerk aus starken Partnern bietet sie integrierte und ganzheitliche Lösungen an. In der Energy-as-a-Service-Lösung werden Photovoltaikanlage, Batteriespeicher und e-Auto-Ladestation in einem Energy Management System (EMS) zusammengeführt und über die digitale Plattform intelligent vernetzt und gesteuert. Darüber hinaus können weitere Module wie Flottenmanagement oder Routenoptimierung für effizientere und schnellere Lieferungen angebunden werden.

Produkt / Dienstleistung:

Der One-Stop-Shop für Energy Prosumer, der Hardware- und Softwarekomponenten im Plug-and-Play-Prinzip anbietet, und maximale Effizienz in intelligenten Energiemanagementsystemen gewährleistet. 

Ort: Köln & Athen

Webseite: www.apollo-gs.com

Geschäftskonzept:

Concept-e bietet eine Softwarelösung zur Energiesystemoptimierung an, die Energiesysteme nicht nur effizienter, sondern auch gleich nachhaltiger auslegt.
Die Softwarelösung basiert auf einer umfassenden internen Datenbank und den individuellen Energieverbrauchsdaten ihrer Kunden und Kundinnen. Mithilfe intelligenter Algorithmen analysiert die Software die bestehenden Energiesysteme und erstellt ein virtuelles Modell, das alle relevanten Parameter und Variablen ihrer Kunden und Kundinnen berücksichtigt. Das Ziel ist die mathematische Optimierung des Energiesystems hinsichtlich Energieerzeugung, -nutzung und -speicherung unter Berücksichtigung von Synergieeffekten. Die Software ermöglicht es dabei, verschiedene Ziele ihrer Kunden und Kundinnen zu verfolgen – sei es die minimale Amortisationszeit, der maximale Kapitalwert oder die Reduzierung von Treibhausgasen. In beeindruckenden 1,5 Sekunden findet von Software concept-e die Lösung, die die definierte Zielfunktion maximiert.

Mit klarem Fokus auf Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit strebt concept-e danach, einen bedeutenden Beitrag zur Erreichung der Klimaziele zu leisten und gleichzeitig Unternehmen betriebswirtschaftliche Vorteile zu bieten.

Produkt / Dienstleistung:

Energiesystemoptimierung für mittelständische Maschinenbauunternehmen.

Webseite: https://concept-e.solutions/

Ort: Köln

Geschäftskonzept:

Conwerk entwickelt ein neuartiges und marktreifes Hausbaukonzept für modular und seriell produzierbare, zirkuläre Wohnhäuser mit systemischen Materialkreislauf, vollständig trennbarem Zero-Waste-Bauverbund und einem Baukastensystem für modulare Wohnkomplexe.

Die Häuser bestehen zu 100% aus wiederverwendbaren, recycelbaren oder ökologischen Baumaterialien und sind vollständig rückbaubar und können nach den jeweiligen Nutzungszyklen mit den wiederverwendbaren Bauteilen, recycelten Sekundärbaustoffen und Komponenten zu neuen Häusern aufbereitet werden.

Produkt / Dienstleistung:

Modul-Mehrweg-Häuser.

Webseite: https://www.con-werk.de/

Ort: Paderborn

Geschäftskonzept:

Dr.Q entwickelt eine Software für die Produktentwicklung, mit der Ingenieurinnen und Ingenieure schnell und einfach technische Berechnungen und FEM-Simulationen durchführen können: Dr.Q ist ein virtueller Berechnungsingenieur, der den/die Anwender*in mit Fragen durch die Simulationsvorbereitung führt und anschließend eine schnelle und präzise Berechnung ansteuert. Dazu verbinden sie erstmalig textverarbeitende Künstliche Intelligenz (KI) mit modernen FEM-Berechnungsalgorithmen.

Die Software bietet vor allem Unternehmen, die bisher keine bis wenig Simulationen in ihrer Produktentwicklung durchgeführt haben, eine effiziente und benutzerfreundliche Lösung. Sie steht damit einem wesentlich breiteren Spektrum an Mitarbeitenden zur Verfügung, anders als herkömmliche Simulationslösungen, welche ausschließlich von hochqualifizierten Fachkräften genutzt werden können. Durch die Implementierung eines innovativen Algorithmus ermöglicht Dr.Q zudem eine bis zu 20-mal schnellere Berechnung, signifikante Materialeinsparungen am physischen Produkt und zuverlässigeres Prototyping. Dr.Q revolutioniert den aktuellen Stand der Technik und bietet als Software-as-a-Service (SaaS) den Kunden und Kundinnen eine flexible, kostengünstige und effiziente Möglichkeit, ihre Produktentwicklung und -simulation zu verbessern. Ihr Ziel ist nichts geringeres als “FEM für alle”! Dr.Q will, dass FEM-Simulationen ein natürlicher Teil des Entwicklungsprozesses werden – für die besseren, nachhaltigeren Produkte von morgen!

Produkt / Dienstleistung:

Software (Saas); Dr.Q verhilft Ingenieurinnen und Ingenieuren, mit vereinfachter, günstigerer und top aktueller Technologie, blitzschnell sichere technische Berechnungen und FEM-Simulationen durchzuführen, was wiederum zu erheblichen Zeit-, Ressourcen- und Kosteneinsparungen in der Produktentwicklung führt.

Webseite: www.askdrq.com 

Ort: Dortmund

Geschäftskonzept:

Gridty ist die digitale End-to-End Lösung für die Wärme- und Energiewende in der Industrie. Gridty hilft kleinen- und mittelständischen Kundinnen und Kunden aus der Industrie (KMU), grüne Energietechnologien für Prozesswärme und Strom schneller und einfacher zu implementieren als bisher und so ihre Energiekosten und ihren CO₂-Fußabdruck frühzeitig deutlich zu reduzieren.   
Durch ihre hochgradig digitalen Prozess beschleunigt Gridty die Entscheidungsfindung und Implementierung grüner Energietechnologien, entlastet Unternehmen und Energieberater*innen stark und macht die Industrie frühzeitig fit für eine Net-Zero Zukunft. Griditys starker Fokus auf das KMU-Segment, das derzeit beim Thema Reduzierung von Scope-1- und Scope-2-Emissionen unterversorgt ist, ihr unabhängiger Plattformansatz und ihre Partnerschaften mit führenden Forschungsinstituten sowie mit Industrieverbänden heben sie vom Wettbewerb ab. Gridtys Vision ist es in den nächsten 10 Jahren über 56000 Kunden und Kundinnen zu helfen, um 10 Millionen Tonnen CO2 dabei einzusparen.

Produkt / Dienstleistung:

Mit Gridty vereinfachen Unternehmen die Identifizierung passender Technologien für Industrieprozesse und die Auswahl geeigneter Technologieanbietende. Gridtys web-basierte Software ermittelt mit wenigen Klicks den optimalen Technologiemix, erstellt Business-Case-Berechnungen und schlägt passende Finanzierungsmöglichkeiten vor. Über ein großes Netzwerk mit Technologieanbietern, Installateur*innen und Finanzierer*innen initiieren sie die Umsetzung. Die Entwicklung geschieht nah an der deutschen Spitzenforschung in Kollaboration mit Forschungsinstituten wie dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme und am Reiner Lemoine Institut. Gridtys Alleinstellungsmerkmal liegt in einer (Technologie-) unabhängigen Plattform, die den optimalen Mix an Energietechnologien, einschließlich neuester Innovationen und staatlicher Anreize, findet und diese mit schneller und einfacher Ausführung durch zuverlässige Anbietende kombiniert.

Webseite: www.gridty.com

Ort: Köln

Geschäftskonzept:

36% des deutschen Energieverbrauchs entfallen auf den Gebäudebetrieb. 25% dieses Verbrauchs können jedoch durch Optimierung der bestehenden Anlagentechnik eingespart werden, ohne dass Sanierungen notwendig sind. Betreiber*innen wissen jedoch oft nicht, wo diese Optimierungspotenziale liegen, da Monitoring-Anwendungen aktuell sehr teuer sind. Es fehlt an einfach zu implementierenden und finanzierbaren Lösungen, welche den Betriebszustand von Gebäuden bewerten und Optimierungspotenziale aufzeigen. PLYTEQ entwickelt ein Gateway, das die Betriebsdaten von Gebäuden einsammelt und mithilfe ihres KI-Algorithmus aufbereitet. Dadurch wird ein einheitlicher digitaler Zwilling des Gebäudes erstellt, dessen Daten automatisiert in PLYTEQs Monitoring-Anwendung integriert werden kann. Mit diesen Daten kann der Betriebszustand der Gebäude analysiert und bewertet werden, um Optimierungspotenziale der Anlagentechnik aufzuzeigen. PLYTEQ bietet einen einfachen Zugang zu komplexen Gebäudesystemen und ermöglicht nachhaltige, digitale und effiziente Gebäude. Mit PLYTEQ erhalten Gebäudebetreiber*innen einen schnellen Überblick über die aktuelle Performance des Gebäudes und erhält maßgeschneiderte Vorschläge zur Optimierung. Dadurch können Energie und somit CO2 eingespart werden und die Betriebskosten reduziert werden. Und das alles ohne Konfigurationsaufwand.

Produkt / Dienstleistung:

1.) PLYTEQ-Basic:

  • Einsammeln der Daten der Gebäudeautomation durch ein Gateway
  • Automatisierte Aufbereitung der heterogenen Daten mittels künstlicher Intelligenz
  • Generierung einheitlicher digitaler Zwillinge auf Basis des offenen Informationsmodells der Asset Administration Shell (AAS) der Plattform Industrie 4.0
  • Bereitstellung der digitalen Zwillinge zur einfachen Weiterverarbeitung in eigenen Software-Produkten über eine benutzerfreundliche API-Schnittstelle

2.) PLYTEQ-Performance:

  • Technisches Monitoring der Anlagen eines Gebäudes: Visualisierung der Betriebsdaten in Echtzeit in übersichtlichen Charts
  • Analyse der Anlagen und Generierung aussagekräftiger Key Performance Indikatoren zur Bewertung der Gebäude
  • Optimierungsvorschläge für einen effizienten, nachhaltigen Betrieb

Webseite: https://www.plyteq.com/

Ort: Köln

Geschäftskonzept:

SimParQ betreibt ein integriertes Parking und BEV-Charging SaaS Modell, das Cloud IoT-Technologien nutzt. Mit eigener Software und Hardware werden bisher unbewirtschaftete Parkflächen (hauptsächlich in Quartieren) für die öffentliche Nutzung erschlossen. Zusätzlich schafft SimParQ in Ballungsgebieten viele, preisgünstige BEV-Charging Stationen für das Übernachtladen.

Dieses ermöglicht Bewohnenden, auch ohne eigene Wallbox, preisgünstig die E-Mobilität zu nutzen. In diesem Kontext setzt SimParQ auf KI-gestützte Messenger ChatBots für die Kundeninteraktion. Das erspart den Nutzern den leidigen App-Download und vereinfacht die Kommunikation und Bedienung mit dem Smartphone erheblich.

Produkt / Dienstleistung:

Parkraumbewirtschaftungssystem mit einheitlicher ParQnCharge-Integration.

Webseite: www.SimParQ.com

Ort: Meerbusch

Geschäftskonzept:

Vytal bietet eine Sharing-Plattform für wiederverwendbare Mehrwegverpackungen, die die Kreislaufwirtschaft in verschiedenen Anwendungsfällen Realität werden lässt. Der erste Schwerpunkt von Vytal liegt auf dem To-Go-Verzehr und der Lieferung von Lebensmitteln, einem Sektor, in dem in Deutschland jährlich rund 13 Milliarden Einwegbehälter für Lebensmittel und Getränke verschwendet werden. Vytal bietet Restaurants, Kantinen und Supermärkten einfach zu verwendende, qualitativ hochwertige Mehrwegbehälter zu einem Pay-per-Use Preis, der unter den Preisen von Einwegbehältern liegt. Über die Vytal App können Verbraucher*innen die Behälter kostenlos ausleihen und bequem an tausenden von Standorten oder mit Lieferdiensten zurückgeben. In den letzten 18 Monaten hat sich das Partnernetzwerk von Vytal auf +7.000 Gastronomen und Gastronominnen verdreifacht und mit über 550.000 registrierten Nutzer*innen hat die Vytal App mehr Nutzer*innen als alle anderen Re-Use-Apps der Welt zusammen. Mit einer Rückgabequote von 99 % und einer durchschnittlichen Rückgabezeit von weniger als 5 Tagen ist Vytal's Kreislaufsystem die beste und global führende Lösung. Vytal ist ein global tätiges Unternehmen und ist derzeit in 15 Ländern aktiv. Das Unternehmen plant nun den nächsten großen Schritt und expandiert nach Nordamerika.

Produkt / Dienstleistung:

Digitales Mehrwegsystem, welches wie ein Bibliothekssystem (pfandfrei) funktioniert.

Webseite: https://www.vytal.org/

Ort: Köln

Impressionen von der Hannover Messe 2023:

Copyright: Philip Loeper

Weitere Informationen zur Hannover Messe finden Sie auf der offiziellen Website.

Hier finden Sie den Veranstaltungsbericht zur Hannover Messe des vergangenen Jahres.

Alle Veranstaltungen

Datum
Von:
Bis:
Termin speichern
Teilen