Allgemein

Digitale Veranstaltung: Transformative Strukturpolitik im Ruhrgebiet

Copyright: Pixabay

Am Montag, 21. März 2022, findet eine digitale Veranstaltung zum Thema "Transformative Strukturpolitik im Ruhrgebiet - Die richtigen Impulse setzen" statt

Das Ruhrgebiet steht für einen erfolgreichen Strukturwandel und eine starke Umweltwirtschaft. Diese Prozesse müssen jedoch stetig weitergeführt werden. Welche Impulse müssen in der Strukturpolitik gesetzt werden, um Klima- und Ressourcenschutz in der Metropole Ruhr weiter voranzubringen und die Klimaschutzziele der Landeregierung zu erreichen? Was können die jeweiligen Akteure dazu beitragen? Wo können und sollen Fördermittel zielführend eingesetzt werden?

Zu diesen Fragen diskutiert Greentech.Ruhr unter anderem mit:

  • Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen.
  • Prof. Dr. Dr. h. c. Christoph M. Schmidt, Präsident des RWI - Leibniz Institut für Wirtschaftsforschung,
  • Prof. Dr. Julia Frohne, Vorsitzende der Geschäftsführung der Business Metropole Ruhr GmbH.

Umweltministerin Ursula Heinen-Esser wird in dieser digitalen Veranstaltung u.a. thematisieren, welchen Beitrag die Europäische Strukturförderung durch den Europäischen Fond für Regionale Entwicklung (EFRE) für den Strukturwandel im Ruhrgebiet hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft leisten kann. Außerdem werden Perspektiven und künftige Schwerpunkte der EFRE-Förderung vorgestellt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie den Link zur Anmeldung finden Sie hier. Weitere Informationen zur Europäischen Strukturförderung durch den Europäischen Fond für Regionale Entwicklung (EFRE) finden Sie hier.

Alle News

Teilen