Das war der SUMMIT 2020

Innovativ und ausgezeichnet: Umweltwirtschaft Nordrhein-Westfalen

„In der heutigen Zeit wird immer deutlicher, wie wichtig es ist, nachhaltig zu wirtschaften und dass wir krisenfeste und nachhaltige Geschäftsmodelle benötigen“. Mit diesen Worten eröffnete NRW Umweltministerin Ursula Heinen-Esser den ersten digitalen SUMMIT Umweltwirtschaft NRW, diskutierte mit Akteuren der Querschnittsbranche und gestaltete die Preisverleihung des Umweltwirtschaftspreis.NRW gemeinsam mit Eckard Forst, Vorstandsvorsitzendem der NRW.BANK und Dr. Marc-Oliver Pahl, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung.

Über 300 Zuschauerinnen und Zuschauer erlebten ein kompaktes kurzweiliges Programm, das die Umweltwirtschaft NRW von verschiedenen Seiten beleuchtete. Prof. Dr. Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes, spannte den großen Bogen vom European Green Deal bis hin zur Umweltwirtschaft in Nordrhein-Westfalen.

In der Diskussion zu innovativen Start-Ups und grünen Gründungen stellten Dr. Ute Günther, geschäftsführendes Vorstandsmitglied von pro Ruhrgebiet e.V., und Prof. Dr. Klaus Fichter, Leiter des Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit, klar, dass die Gründungsszene in NRW im bundesweiten Vergleich außerordentlich gut sei. Es fehle aber insbesondere noch an der Bereitschaft von Kapitalgebern und Investoren, Ausgründungen aus Universitäten und Forschungseinrichtungen in stärkerem Maß zu unterstützen.
Dr.-Ing. Henning Oppel, Geschäftsführer von Okeanos Consulting sowie Preisträger des KUER-Businessplanwettbewerbs 2019, hob die Bedeutung dieses Preises für junge Unternehmen hervor. Auch wenn der Erfolg und die größere mediale Aufmerksamkeit durch die Corona-Krise schwer zu bewerten sei, habe sich sein Unternehmen sehr positiv entwickelt.

Das große Thema „#NRW4GreenDeal“ wurde nach einer einleitenden Rede der Ministerin Ursula Heinen-Esser kontrovers diskutiert. Während Dr. Heide Naderer, Vorsitzende NABU NRW, der Auffassung ist, dass seit den 80er Jahren die gleichen umweltbezogenen Themen diskutiert würden und nur unter anderen Rahmenbedingungen stünden, stellte NRW Umweltministerin klar, dass sich gerade in der Umweltpolitik seitdem enorm viel zum Positiven verbessert habe.

Arndt Kirchhoff, der Präsident von unternehmer nrw, und Oliver Lühr, Bereichsleiter der Prognos AG als Herausgeber des neuen Umweltwirtschaftsberichts NRW, betonten, dass die Unternehmen aus NRW mit ihren grünen Innovationen viel dafür leisteten die vereinbarten Klimaschutzziele in NRW und Deutschland zu erreichen. Außerdem werde durch die Exporte der Technologien auch weltweit ein Effekt erzielt.

Umweltwirtschaftspreis.NRW

Die Preisverleihung des ersten Umweltwirtschaftspreises in der Geschichte des Landes Nordrhein-Westfalen bildete sowohl den Höhepunkt als auch den Abschluss des SUMMIT 2020.

Zu den Gewinnern des Umweltwirtschaftspreises.NRW

Aufzeichnung der Veranstaltung:


Weitere interessante Links:

Bildergalerie

 

 

Referenten

Bildnachweis Foto Ministerin © Anke Jacob

 


zurück