Übersicht

1. Innovationsförderung

2. Internationale Märkte

3. Unternehmensnetzwerk

 

Innovationsförderung

Die besten Ideen bewirken wenig, wenn sie niemand kennt. Aus diesem Grund ist die Innovationsförderung eine wichtige Säule des KNUW. Wir verstehen uns als Partner bei der Identifizierung und Förderung von innovativen und marktfähigen Produkten und Dienstleistungen. Dafür unterstützen wir mit unserem Netzwerk aus Wirtschaft, Forschung und Politik den Schulterschluss aller wesentlichen Akteure. Zeitgleich bieten wir eine Plattform für die Kommunikation und Verbreitung der Ergebnisse und die Aufnahme des Innovationstransfers durch die Marktakteure.

Innovationsradare

Ziel unserer Innovationsradare ist die frühzeitige Identifizierung und Bewertung von Ergebnissen umweltrelevanter Forschungs- und Entwicklungsvorhaben in Hochschulen und Unternehmen in den Teilmärkten der Umweltwirtschaft.NRW. Hierzu gehören technische aber auch organisatorische Neuerungen, die bereits beforscht werden, aber noch mehr oder weniger weit von einer breiten Umsetzung in der Praxis entfernt sind. Die Ergebnisse der Innovationsradare werden aktualisiert, redaktionell aufbereitet und in teilmarktspezifischen Foren in Form von Innovations- bzw. Technologienachrichten vom KNUW publiziert.  Wir bieten damit kontinuierlich Informationen zu neuen Technologien, Marktpotentialen und Geschäftsmodellen aus erster Hand.

–> Zu den Innovationsradaren

Innovationsforen

Die Innovationsforen dienen dazu, Produkt- und Dienstleistungsinnovationen der Umweltwirtschaft in NRW über Veranstaltungen zwischen den Akteurinnen und Akteuren zu verbreiten und somit Potenziale für das eigene Geschäftsmodell zu erschließen.

–> Zu den Berichten der letzten Innovationsforen

Thementische

Im Rahmen von Thementischen werden Unternehmen, Hochschulen, Verbände und die Verwaltung zusammengebracht, um gemeinsam Lösungen für marktnahe Fragestellungen zu entwickeln, wie zum Beispiel den Abbau von Markteintrittsbarrieren oder die Erhöhung der Akzeptanz für neue Technologien.

–> Zu den Berichten der letzten Thementische  

 

Internationale Märkte

— Spannende Neuigkeiten: Das KNUW CirceLab International ist gestartet —

Wir unterstützen gemeinsam mit strategischen Partnern des Landes die internationale Kommunikation und Vermarktung innovativer Kernkompetenzen der nordrhein-westfälischen Umweltwirtschaft. Wir arbeiten hierfür eng mit landeseigenen Einrichtungen, mit Kammern, Verbänden sowie internationalen Kernakteuren der Fokusländer zusammen. Wir analysieren und prüfen die Nachfragesituation und Markteintrittschancen in ausgewählten Zielländern für Produkte/ Dienstleistungen aus NRW. Durch Informationsveranstaltungen in NRW, Unternehmerreisen und Messen befördern wir gezielt den Weg ins internationale Geschäft. Passgenaues Matchmaking von Unternehmen – in NRW und in Fokusländern – sowie maßgeschneiderte Informationsverbreitung stehen für uns im Bereich Internationale Märkte im Vordergrund.

Wir verstehen uns als Partner für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die ihr Engagement auf internationalen Märkten anstoßen oder ausbauen möchten. Technologisch-industrielle Innovationen können erfolgreicher umgesetzt werden, wenn neben dem Engagement im Entstehungsprozess zielgerichtete Informationen und aktive Unterstützung zur internationalen Markterschließung bereitgestellt werden.

Gemeinsam mit unseren Partnern analysieren wir Zielmärkte und Handelsströme und befördern durch länder- und branchenspezifische Außenwirtschaftsveranstaltungen maßgeschneiderte Informationsverbreitung sowie Partnersuche und Matchmaking zur internationalen Markterschließung. Darüber hinaus fördern wir den Austausch über Delegationsreisen und ermöglichen Messebesuche, gerade auch für kleinere oder mittelständische Unternehmen.

Weitere Informationen zu unseren internationalen und nationalen Netzwerkpartnern finden Sie hier.

Marktanalysen

Das Herausarbeiten der Kernkompetenzen und Marktaussichten der Umweltwirtschaftsbranche in NRW ist eine Schlüsselkompetenz des Netzwerks. Dies umfasst die Identifikation exportfähiger Produkte und Dienstleistungen für ausgewählte Länder. Durch die Analysen erhalten die Unternehmen somit einen tiefen Einblick in die Chancen für ausländische Markteintritte. Die Ergebnisse der länder- und branchenspezifischen Marktanalysen werden in unseren Außenwirtschaftsveranstaltungen vorgestellt.

–> Zu den Berichten vergangener Martkanalysen

Delegationsreisen

Delegations- und Unternehmerreisen werden in NRW bereits von verschiedenen Organisationen und Netzwerken in beiderlei Richtung angeboten: Zum einen für deutsche Akteure aus Wirtschaft und Politik in internationale Zielländer und zum anderen für ausländische Vertreter aus Wirtschaft und Politik, die Nordrhein-Westfalen besuchen. Die Reisen haben zum Ziel, die internationale Wirtschaftskooperation zu befördern, sowie ganz konkret Unternehmen der nordrhein-westfälischen Umweltwirtschaft zu ermöglichen, Unterstützung für ihr Exportgeschäft zu erhalten und die Netzwerke heimischer Unternehmen zu erweitern.

Unternehmen profitieren in vielerlei Hinsicht: Ein zentraler Mehrwert liegt im unternehmerischen Netzwerkaufbau im Ausland. Neben dem Zusammentreffen mit hochrangigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft des Ziellandes werden auch operative Informationen und Verbindungen (deutsche Vertretungen und entscheidungsrelevante Regierungsstellen im Zielland) vermittelt.

Neben diesen Auslandsbesuchen bietet es sich andersherum an, den Austausch in NRW zu organisieren. Ausländischen Vertretern aus Wirtschaft und Politik wird ein kompakter Überblick über exportfähige Produkte, Technologien und Dienstleistungen aus den acht Teilmärkten der nordrhein-westfälischen Umweltwirtschaft eröffnet.

–> Zu den Berichten der vergangenen Delegationsreisen

Messeauftritte

Die Unternehmen der Umweltwirtschaft in NRW sollen ihre Kompetenzen über die eigenen Landesgrenzen hinaus mit dem gebotenen Selbstbewusstsein präsentieren. Die Vorstellung von Produkten und Dienstleistungen der Umweltwirtschaft findet auch und gerade in Zeiten einer steigenden Informationstransparenz nach wie vor auf Messen statt. Die Intensivierung der Präsenz auf internationalen Leitmessen in den Teilmärkten der Umweltwirtschaft bleibt somit geboten. 

–> Zu den vergangenen Messen

Länder- und branchenspezifische Außenwirtschafts-Veranstaltungen

In unseren Außenwirtschaftsaktivitäten fokussieren wir uns zunächst auf die politischen Kooperationsländer der Landesregierung, in denen die Umweltwirtschaft eine bedeutende Rolle spielt. Aktuelle Schwerpunkte liegen in der Beförderung des Im- und Exportgeschäftes mit Frankreich, Niederlande, China, USA und Japan. Das Länderportfolio des Kompetenznetzwerkes wird nach und nach durch weitere Märkte erweitert.

Für die Fokusländer der Umweltwirtschaft organisieren wir in Kooperation branchenspezifische Informations- und Matchmaking-Veranstaltungen. Hier bekommen Sie ausgewählte Informationen zu Außenwirtschaftsdaten und Handelsströmen für Produkte und Dienstleistungen der Umweltwirtschaft, lernen strategische Akteure aus Politik und Wirtschaft kennen und finden gezielt die richtigen Partner und Unternehmen zum Aufbau einer erfolgreichen Zusammenarbeit. Hier werden Sie über Chancen und Herausforderungen in der länderübergreifenden Kooperation informiert und bekommen interkulturelles Kernwissen zur erfolgreichen Wirtschaftskooperation vermittelt. Gerne nehmen wir in unser Veranstaltungsportfolio Themen auf, die für Sie von besonderem Interesse in der Markterschließung sind.

–> Zu den vergangenen Veranstaltungen

 

Unternehmensnetzwerk

Wir wollen ein lebendiges Netzwerk zwischen Politik, Unternehmen, Wirtschaftsförderern, Wissenschaft in und zwischen den Teilmärkten schaffen. Ziel ist es, die Marktakteure damit in die Lage zu versetzen, Innovations- und Marktpotenziale besser erkennen und nutzen zu können.

Facharbeitskreis der Wirtschaftsförderer

Wir werden Vertreter der landesweiten, regionalen und kommunalen Wirtschaftsförderungen, Unternehmensnetzwerke und Hochschulkooperationen in einen Facharbeitskreis einbinden, um über unsere Leistungen und Angebote zu informieren. Im Gegenzug erhalten die Teilnehmer wertvolle Einblicke in vorhandene Ansätze zur Stärkung der Umweltwirtschaft in den einzelnen Teilmärkten und Regionen.

Mit unseren Angeboten bzw. Dienstleistungen, die wir in Kooperation mit etablierten Institutionen, wie Regionalentwicklungsagenturen, EFA-Regionalbüros, Klimaschutznetzwerkern und fachbezogenen Projekten anbieten, unterstützen wir die Arbeit von Multiplikatoren, den Austausch und die Netzwerkarbeit mit und zwischen den Partnern und fördern ihre Einbindung in die Umweltwirtschaftsstrategie.

Vorrangiges Ziel dieses Arbeitskreises ist somit der intensivierte Austausch über gute Ansätze zur Förderung der Unternehmen der Umweltwirtschaft.

Zu dem ersten Termin des Facharbeitskreises werden wir in Kürze einladen. Wenn Sie Interesse an der Mitwirkung in dem Facharbeitskreis haben, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Standortveranstaltungen

Sichtbares Zeichen der Netzwerkarbeit vor Ort sind Standortveranstaltungen. Sie dienen der Entwicklung stabiler, lokaler Organisations- und Kommunikationsstrukturen und sind verlässliche Austauschplattformen vor Ort, mit denen die Netzwerkarbeit unterstützt wird.

Kontakt- und Akteursdatenbank der Umweltwirtschaft

Bereits heute verfügen wir über eine Kontakt- und Akteursdatenbank von über 3.500 Unternehmen, die wir kontinuierlich ausbauen werden. Um die Datenbank auch unseren Netzwerkpartnern zugänglich zu machen, werden wir Teile davon in eine kartographische Anwendung mit Such- und Filterfunktionen überführen und auf unserer Webseite veröffentlichen.

Unabhängige Vereinigung von Umweltwirtschaftsunternehmen

Perspektivisch möchten wir das Netzwerk in NRW so entwickeln und festigen, dass daraus in Teilen selbsttragende Strukturen der Umweltwirtschaft entstehen, die eigenständig ihre Interessen sichtbar machen und vertreten. Das Management des Kompetenznetzwerks bietet dazu das Initial und entwickelt gemeinsam mit interessierten Organisationen und Unternehmen entsprechende Strukturen.